Anwendungen

GanzkörperanwendungGanzkörperwollwickel

In speziellen Verfahren werden die Woll-Streifen für die Anwendung vorbereitet. Mit diesen wickelt man nun den gesamten Körper ein. Dabei ist zu beachten, dass eine Wicklung „rechts herum“ anregende, die Wicklung „links herum“ entspannend wirkt.

Die Körpertemperatur steigt bei dieser Behandlung um einige Grade. Allerdings sorgen die ausgezeichneten Isolierungseigenschaften der Wolle dafür, dass jegliche Feuchte sofort weitergeleitet und verdampft wird, so dass es zu keiner merklichen Schweißbildung kommt. Es entsteht der „trockene Sauna-Effekt“.

Der Körper fühlt sich rundherum angenehm wohlig, trocken und warm an.

Teilkörper-Wollwickelwollwickel-armwickel-01

Betroffenes Körperteil in die Wolle rechts (energiesteigernd) oder links (entspannend) herum wickeln.
Zu einem Ruheplatz begeben und dort in eingewickeltem Zustand 20 – 30 Min. leicht zugedeckt ruhen oder über Nacht eingewickelt lassen.

Ganzkörper-Wollwickelganzkoerperwickel-03

An einem Fuß beginnend die Wolle rechts (energiesteigernd) oder links (entspannend) herum um den Fuß wickeln und die Wicklung bis zum Oberschenkel fortsetzen. Den zweiten Fuß/das zweite Bein ebenfalls einwickeln. Nun bei einer Hand beginnend den ersten Arm, dann den zweiten Arm in die Wolle wickeln. Rumpf wird zum Schluss eingewickelt. Zu einem Ruheplatz begeben und dort in eingewickeltem Zustand 20 – 30 Min. leicht zugedeckt ruhen.